KINOPREMIERE unerhÖrt / speak UP Salzburg


26.2.2019 DasKINO Salzburg
(c) Edith Zehentmayer

Danke an das tolle Publikum! Ich bin noch bewegt von all den Stimmen, die uns alle darin bestärkt haben, den Film zum Publikum zu bringen.

Nächste Vorführungen sind geplant für Linz, Niederösgterreich und Vorarlberg. Aktuelle Infos hier!

Advertisements

Vielen Dank!

Vielen Dank an alle, die dabei waren, wir freuen uns über die positiven Stimmen aus dem Publikum!

 “eindringlich, absdolut notwendig! künstlerische zwischenschnitte ein phantasiereichtum! eine brutale, isolierende behinderung, die zuwendung braucht. das wird einem sofort bewusst.. gratulation für deine langzeitige, aber intensive ausdauer.”- Cami Schmidt.

“Liebe Nicole, der Film hat auch mich sehr bewegt und mir vieles erklärt, was ich in der Arbeit und Freundschaft mit dir erlebt habe. Vieles ist mir mittlerweile klar geworden und einiges kann ich jetzt noch besser verstehen. Vielen Dank für die vielen schönen Projekte und Erlebnisse mit dir. Auch konnte ich einiges deiner künstlerischen Arbeit darin entdecke. Gratulierte dir.” – Birgit Mühlmann-Wieser, Choreographin.

Dein Film ist kurzweilig, großartig gemacht und sehr berührend. Ich konnte mich sehr gut in die verschiedenartigen Lebenssituationen der Protagonistinnen hineinversetzen. Du hast es geschafft, den großen Bogen der verschiedenen Hörbehinderungen und der jeweiligen „Umgangsmethoden“ aufzuzeigen. „Ganz großes Kino“ wie man so schön sagt und ein toller Erfolg. Es freut mich auch, dass so viele BesucherInnen gekommen sind. Ein schöner, interessanter Abend im Zeichen von Inklusion und Sensibilisierung.” – Tina Fiala, Verband der Gehörlosenvereine Land Salzburg.

KINOPREMIERE unerhÖrt / speak UP

unerhÖrt / speak UP (98′, deutsche Untertitel)

KINOPREMIERE
in Salzburg am 26.2.2019

im Salzburger Filmkulturzentrum
DAS KINO, Giselakai 11, 5020 Salzburg

unerhört 2018 rück.jpgunerhocc88rt_a6front2018update

Herzliche Einladung zur KINOPREMIERE in Salzburg.
Der Film ist barrierefrei mit deutschen Untertiteln.

ein Dokumentarfilm über das Schwerhören.

mit Manuela Zimmer, Catrin Holzleitner, Erik Gander u.a.ein Film von Nicole Baïer
Sound Design: Gerhard Laber

Kartenreservierung: Telefon: +43 662 87 31 00 oder
Email: office@studio-west.net

mit anschliessendem Get Together im 1. Stock
im Rahmen von 25 Jahre Studio West.Independent Film Salzburg

Ich freue mich Dich/ Sie alle zur Premiere begrüssen zu dürfen!
Liebe Grüsse
Nicole Baïer
Filmemacherin

speak UP!

How very difficult it was to make a film about hearing difficulty whilst observing the decline in my own ability to hear and learning to accept it. This became my own very personal challenge and I hope the film benefitted from my ability to walk in the shoes of my protagonists.

If I have given you, the members of the viewing public, whatever your hearing status, an insight into our world, it will all have been worth it. For me and for everyone who took part in or worked on this film. To them, I am greatly indebted.
(Translation: Alex Frederickson)

2018. Going West. Mingma Nuru Sherpa

Going West. MINGMA NURU SHERPA (A/Nepal 2018, 58 Min.)

Gekürzte Neufassung des Dokumentarfilms über Mingma Nuru

von Edith Zehentmayer

und Nicole Baïer

Die gekürzte Neufassung des Dokumentarfilms über Mingma Nuru Sherpa verschafft uns Einblicke in ein modernes Sherpaleben, angesiedelt zwischen dem Bergbauerntum der Vergangenheit,  Mount Everest Expeditionen und der Arbeit auf Almhütten in Österreich.

Edith Zehentmayer erzählt in ihrem Film sehr persönlich von MIngma Nuru Sherpa’s Realisation seiner Vision eines besseren Lebens in seiner Heimat Juke/ Pawai am Fuße des Mt. Everest und lässt weitere Bekannte zu Wort kommen.

Ein Dokumentarfilm von Edith Zehentmayer

mit Mingma Nuru Sherpa

und

Samdu Sherpa, Pemba Gyalgen Sherpa und Dawafuti Sherpa, Barbara Wilm, Hermann Krüttner, Andrea Krüttner, Geri Dengler, Gerhard Hafner u.a.

Produktion Nepal (2014): Dhwoj Man Gole, Mingma Chhotin Sherpa und Mingma Nuru Sherpa. Postproduktion: Omniphonics Recording Studio, Balaju, Kathmandu.

Produktion Austria (2018): Edith Zehentmayer (Regie) und Nicole Baïer (Dramaturgie, Kamera, Montage). Hergestellt im atelierdemontage, Salzburg.

Musik von Ranajit Sengupta/ K3 goes India und von Andreas Safer/ Aniada a Noar.

Release des Neuschnitts: Juni 2018.